Ein ganz „Großer“ verlässt die Fußballbühne

Diagnose: Verletzungsbedingte Fußballfrühpension!


Ein ganz „Großer“ verlässt die Fußballbühne.
Als Mittelfeldmotor, Zweikampfungeheuer und Kapitän war Christoph Scherli Scherbaum stets ein wichtiger Bestandteil der Kampfmannschaft des letzten Jahrzehnts.
Mit der Position als klassischer 6er ersparte er sich keinen Meter und bügelte mit vollem Einsatz die Fehler seiner Vorderleute aus.
Seine kräftigen Turbinen (siehe Foto) hinderten ihn nicht daran, Traumpässe in höchster Präzision hervorzuzaubern und so seine Stürmer besser mit Bällen zu versorgen als ein Paketservice mit Verteilerzentrum seine Kunden.
221 Mal streifte sich Scherli die Waldingdress über den Kopf. Nun hoffen alle auf einen gleich intensiven Einsatz der Grillschürze, welche der herausragende Hobbykoch auch zu Nützen weiß.

Lieber Scherli, das gesamte Team bedankt sich auf diesem Weg für deinen Einsatz am Spielfeld und wünscht dir alles Gute für deine Zukunft.

 

PS: Die Stelle als Mannschaftsarzt ist noch nicht vergeben!